© 2018 - Haack Schadstoffsanierung

Haack Schadstoffsanierung GmbH
Nathoer Weg 44a
06868 Coswig OT Ragösen

Tel.: 034907 / 210 19

Fax: 034907 / 202 78

Email: ullihaack@t-online.de

Schadstoffsanierung

 

Floor-Flex-Platten

Was ist das?

Floor-Flex-Platten beinhalten Asbestfasern in einer festen Bindung, der darunter befindliche Kleber enthält ebenfalls Asbestfasern in einer festen Bindung.

Wann wird es gefährlich?

Beim Umgang mit dem Material, vor allem wenn es bricht bzw. wenn der Kleber entfernt wird entsteht krebserzeugender Feinstaub.

Wo wurden Floor-Flex-Platten verwendet?

Fußbodenbeläge in Westdeutschland und West-Berlin.

Wie ist damit umzugehen?

Arbeiten unter Vollschutz, möglichst zerstörungsfreie Demontage der Platten, abschleifen des Klebers bei gleichzeitiger Absaugung. Abschottung des Sanierungsbereichs, technische Luftführung. Feinreinigung des Sanierungsbereiches.

Alternativ: Ausführung der Arbeiten in einem emissionsarmen Verfahren

Welche Regelwerke sind anzuwenden?

Referenzen

Mehrere hundert Wohnungen in West-Berlin pro Jahr

Asbestzement

Was ist das?
Asbestzementprodukte beinhalten Asbestfasern in einer festen Bindung.


Wann wird es gefährlich?
Beim Umgang mit dem Material, vor allem wenn es bricht, entsteht krebserzeugender Feinstaub.


Wo wurden Asbestzementprodukte verwendet?
Dacheindeckungen, Fassadenverkleidungen, Abwasserohre, Fußbodenbeläge, Fensterbänke.


Wie ist damit umzugehen?
Arbeiten unter Vollschutz, möglichst zerstörungsfreie Demontage, staubarmes Arbeiten.  In Gebäuden zusätzlich Abschottung des Sanierungsbereichs, technische Luftführung. Feinreinigung des Sanierungsbereiches.


Welche Regelwerke sind anzuwenden?

Referenzen

Asbest schwach gebunden

Was ist das?
Asbestprodukte beinhalten Asbestfasern in einer schwachen Bindung.


Wann wird es gefährlich?
Wenn das Produkt bereits beschädigt sein sollte, ist die Umgebung bereits mit krebserregendem Feinstaub verseucht.


Wo wurden schwachgebundene Asbesprodukte verwendet?
Brandschutzverkleidungen, Dichtschnüre, Rohrisolierungen, Brandschutzpappen.


Wie ist damit umzugehen?
Arbeiten unter Vollschutz, Abschottung des Sanierungsbereichs, Unterdruckhaltung und Überwachung, Zutritt nur über 4-Kammerschleuse, Feinreinigung des Sanierungsbereiches, Freimessung.


Welche Regelwerke sind anzuwenden?

  • TRGS 519


Referenzen

Schimmel

Was ist das?
Schimmelpilze und deren Sporen sind Teil unserer Umwelt. Wenn diese in hoher Konzentration im Gebäude auftreten entsteht eine Gefährdung der Nutzer.


Wann wird es gefährlich?
Hohe Schimmelpilzkonzentrationen im Gebäude stellen eine latente Gefahr für die Gesundheit dar.


Wo wachsen Schimmelpilze?
Auf nahezu allen Oberflächen wenn ausreichend Feuchtigkeit vorhanden ist.


Wie ist damit umzugehen?
Finden und beseitigen der Ursache. Arbeiten unter Vollschutz, Abschottung des Sanierungsbereichs,  Zutritt  über 1-Kammerschleuse, technische Luftführung, Feinreinigung des Sanierungsbereiches. Desinfektion.


Welche Regelwerke sind anzuwenden?


Referenzen

KMF

Was ist das?
KMF ist die geläufige Abkürzung für Künstliche Mineralfaser Produkte.


Wann wird es gefährlich?
Beim Umgang mit dem Material entsteht krebserregender Feinstaub.


Wo wurde KMF verwendet?
Als Dämmstoff gegen Wärme, Kälte und Schall sowie gepresst als Zwischendecken.


Wie ist damit umzugehen?
Arbeiten unter Vollschutz, Abschottung des Sanierungsbereichs, technische Luftführung. Feinreinigung des Sanierungsbereiches.


Welche Regelwerke sind anzuwenden?


Referenzen

PAK

Was ist das?

PAK steht für Polyzyklische Aromatische Kohlenwasserstoffe. Es sind die bekanntesten Bestandteile von Teerprodukten.

Wann wird es gefährlich?

Zum einen, mit dem Produkt umgegangen werden muss und dabei Stäube entstehen. Zum anderen nach energetischen Gebäudesanierungen infolge des reduzierten Luftwechsels.

Wo wurden Teerprodukte verwendet?

Als Gussasphaltestrich, Teerkleber, Abdichtungsmassen, Dachabdichtungen, Teerkorkdämmung.

Wie ist damit umzugehen?

Arbeiten unter Vollschutz, Abschottung des Sanierungsbereichs,  Zutritt  über 2-Kammerschleuse, Feinreinigung des Sanierungsbereiches.

Welche Regelwerke sind anzuwenden?

 

Referenzen

HSM

Was ist das?
HSM steht für Holzschutzmittel belastete Bauteile.


Wann wird es gefährlich?
Beim Aufenthalt in Räumen mit HSM belasteten Bauteilen, sofern die Holzschutzmittel DDT, PCP oder Lindan beinhalten.


Wo wurden HSM (Holzschutzmittel) verwendet?
Im Dachgeschoß an Konstruktionshölzern.


Wie ist damit umzugehen?
Entfernen oder Maskieren. Arbeiten unter Vollschutz, Abschottung des Sanierungsbereichs, Feinreinigung des Sanierungsbereiches.


Welche Regelwerke sind anzuwenden?


Referenzen

Please reload