© 2018 - Haack Schadstoffsanierung

Haack Schadstoffsanierung GmbH
Nathoer Weg 44a
06868 Coswig OT Ragösen

Tel.: 034907 / 210 19

Fax: 034907 / 202 78

Email: ullihaack@t-online.de

Asbest oder nicht, das ist hier die Frage

1 Jul 2008

Lüftungskanäle aus Asbest

Ein Plattenbau in Brandenburg. Während umfangreicher Bauarbeiten findet ein aufmerksamer Bauleiter Lüftungsschächte hinter einer Verkleidung. Die Schächte sollen weg.

 

Der Nachtrag...

Die Schächte sind nicht im LV beschrieben. Der Bauleiter erinnert sich an ein ähnliches Objekt mit ähnlichen Lüftungsschächten. In der Eile wird das alte LV als Muster genommen und ein Nachtrag formuliert. Text: Demontage und Entsorgung von Lüftungskanälen aus Asbestzement. Das ganze versehen mit einem Zuschlag für Inflation und Angst…wird schon passen. Der Nachtrag wird bestätigt.

 

Wo ist das Problem?

Wir sollen den Auftrag ausführen und sehen uns die Baustelle an. Erste Erkenntnis: Es handelt sich nicht um Asbestzement. Die Schächte bestehen aus Gips mit einer Glasfaserarmierung. Zweite Erkenntnis: Die Stoßfugen sind mit asbesthaltigen Morinolkitt abgedichtet. Das Problem: Ohne Zerstörung der Schächte ist kein Ausbau möglich. Umfangreiche Abschottungen sind notwendig. Der Nachtrag passt nicht wirklich.

 

Wie geht man damit um?

Bei der Armierung der Gipsschächte handelt es sich um ein Produkt aus künstlichen Mineralfasern. Der KI-Wert wurde bestimmt. Es handelt sich um das so genannte K2-Material. Den Umgang damit schreibt die TRGS 521 und die Handlungsanleitung zum Umgang mit KMF vor. Weiterhin gilt für den Umgang mit den Morinolfugen die TRGS 519.

 

Die Ausführung

Die einzelnen Bäder wurden abgeschottet. Der Schwarzbereich dadurch auf drei qm reduziert. Die Schächte wurden oberhalb und unterhalb der Morinol-Stoßfuge unter ständiger Absaugung durchtrennt. Die Schächte wurden verpackt und als KMF entsorgt. Die Blechmanschetten mit den Morinolkitt wurden verpackt und als Asbest entsorgt. Die Ausführung der Arbeiten muss unter Vollschutz erfolgen. Der Schwarzbereich muss mittels K1-Sauger dekontaminiert werden.

 

Die Erkenntnis...

Für den Preis im Nachtrag war das Ganze nicht machbar. Zur Stressvermeidung besser gleich den Fachmann fragen...

Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv
Please reload

Kategorien
Please reload